Rheinstr. 75 · 77694 Kehl / DEUTSCHLAND
Tel.: +33 388 974405
e-Mail: caf.exotic@wanadoo.fr

Känguruh - MACROPUS GIGANTEUS

 

Es gibt ca. 50 verschiedene Känguru-Sorten, aber nur bei 4 Sorten ist die Jagd erlaubt. Jedes Jahr bestimmt die Australische Regierung, vieviel Kängurus gejagt werden können. Kängurus zu jagen ist notwendig, weil die Tiere gefährlich werden für den Straßenverkehr wenn es zu viele davon gibt. Sie sind auch verantwortlich dafür, daß es weniger Gras auf den großen Flächen Australiens gibt. Die bekanntesten Kängurus sind die Euros, Walibies und Rote Kängurus.

 

Lebensraum

Kängurus leben in ganz Australien, außer in einigen sehr nassen Gebieten. Jedes Känguru hat sein eingenes Gebiet. Kängurus sind Gras- und Blätterfresser. Seit das Klima trockener geworden ist, sind die Kängurus ein Problem für Australien geworden.

 

Zucht

Selbst wenn 10% der Kängurus geschossen werden, steigt ihre Zahl weiter an.


Jagd

Um die Känguruzahl zu kontrollieren, muss die Australische Regierung viel Geld ausgeben. Auch wenn Australien die Känguruzahl senken will, achtet die Regierung darauf, daß jeder Jäger eine Jagderlaubnis hat und dafür muss man ein theoretisches Wissen über die Tiere haben und die Jagdmethoden und die Fleischhygiene respektieren. Jede Jagd wird von den Welfare Organization of Australia kontrolliert.
Es gibt keine Jagdsaison. Das Fleisch wird das ganze Jahr geschlachtet und exportiert. Manchmal gibt es eine Begrenzungen aber Grund dafür sind die weiten Entfernungen auf diesem Kontinent oder Hochwasser.


 

Das Fleisch

Kängurufleisch ist schön rot, fettarm und protein- und mineralreich. Das Fleisch ist von wilden Tiere, das heißt, es ist sehr gesundes Fleisch. Es wird laut EU- und HACCP-Standard geschlachtet. Wegen der grossen Entfernung wird das Fleisch gefroren transportiert. Einige Importeure importieren das Fleisch auch in frisch per Flugzeug.

 

Schnitte:
Die folgende Känguru Schnitte sind immer verfügbar: striploin, loinfilet, longfilet, tenderloin, topside, silverside, rump und Keule o.Kn.

 

Rezeptvorschlag:

Meatballs in Wine Sauce

Zutaten (Serves 2-3):

1 pound ground Buffalo, Kangaroo, Ostrich, or Venison
1/2 cup fine dry bread crumbs
1/3 cup milk or chicken broth
1 large egg whit or 1 large egg
1 tablespoon instant minced onion
1 tablespoon Worcestershire sauce
1 teaspoon dried basil
Sauce:
2 tablespoons butter or margarine
1/2 pound mushrooms, quartered
1/2 onion, chopped
3/4 cup beef broth
3/4 cup dry red wine
2 tablespoons catsup
1 bay leaf
1 clove minced garlic
4 teaspoons cornstarch and 4 teaspoons water

 

Zubereitung:

Combine meat, breadcrumbs, milk or broth, egg, onion, Worcestershire, and basil. Shape the meat into balls, about 1-3/4 inches (golf ball size) in diameter.

 

Set meatballs about 1/2 inch apart in a nonstick shallow-rim baking pan coated with a light spray of oil. Bake in 425ºF oven* until no longer pink in center (cut to test) and lightly browned, about 15 to 18 minutes. During cooking, turn with a wide spatula after balls are browned where they touch the pan.

 

Sauce: In a frying pan, melt butter and sauté mushrooms and chopped onion until soft, about 7 minutes. Add broth, wine, catsup, bay leaf and garlic. Cook 5 minutes. In a small bowl, blend cornstarch with water; stir into sauce. Cook, stirring, until mixture boils and thickens. Remove bay leaf.

Add meatballs to sauce and reheat.

 

For 1-inch balls, bake at 475ºF for 10 to 12 minutes.

 

Thanks to: SFEM President, Russell McCurdy

     

 

© www.caf-exotic.com

 
CMS